​​​​​​​​​​​​​​


Startseite

image-11855498-Bundesfeier_2022-c9f0f.PNG

SpycherPost 346


Klicken auf den Link oben um die aktuelle Ausgabe zu lesen. 

​​​​​​​Willkommen auf der Seite der

Dorfgemeinschaft Rüfenacht (DGR)

Rüfenacht liegt auf knapp 600 m am Südhang des Dentenbergs an einer prähistorischen Durchgangsroute zwischen Worblen- und Aaretal. Vielbringen liegt südlich davon, geschützt hinter ehemaligen Moosen und Wäldern auf knapp 580 m. Die beiden Orte waren einst Ackerbauerndörfer, deren Höfe gemeinschaftlichen Getreidebau in Zelgen (Ackerflächen) betrieben, sowie Allmend und Wald gemeinsam nutzten. Einzelhöfe am Dentenberg standen ausserhalb der Zelggemeinde. Im mittelalterlichen Rüfenacht gehörten 8 Klöster wie Fraubrunnen, Frienisberg, Engelberg und Interlaken und zunehmend Dienstadels- und Bernburgerfamilien zu den Güterbesitzern. 1538–1676 war die Patrizierfamilie Zehender Inhaberin des dortigen Laienzehnts. Ihr bekanntester Vertreter, Marquard Zehender (1542–1610†), erwarb Güter- und Grundbesitz, vergrösserte diesen durch Roden und baute ihn zur Herrschaft aus. Zwischen 1582 und 1607 erbaute er den Landsitz. Auf die Zehender folgten ab 1676 die Familien Stürler, Muralt, Stuber, Wyss und Knecht. 1768 veräusserte Johann Jakob Wyss die Herrschaft und allen Grundbesitz an die einheimische Bauernfamilie Gfeller, die 1771 auch das Herrenhaus übernahm, das noch im Besitz ihrer Nachkommen ist. (auszug von "Die Geschichte von Rüfenacht und Vielbringen, Anne-Marie Dubler" 2014) 

Rüfenacht

Rüfenacht ist eine Ortschaft die zur Gemeinde Worb gehört. Rüfenacht liegt westlich von Worb an der Kantonsstrasse zwischen Bern und Luzern. Von der Schweizer Bundeshauptstadt ist Rüfenacht nur 6'600 m Luftlinie entfernt. 

Unser Spycher

Der Spycher aus dem Jahr 1697 an der Dorfstrasse 7 ist Eigentum der DGR und erscheint deshalb im DGR-Logo und ist auch der Name unserer Dorf Post.